Monatsrückblick | März 2018.

Hellou und ein herzliches Willkommen zurück auf capture new impressions!

Um es kurz und knapp auf den Punkt zu bringen: Der März war nicht mein Monat!

Mit Februar endete auch Chriz´ Elternzeit und der März war ein absolutes Chaos – mal hatte Chriz „frei“ (schlecht Wetter) und mal musste er arbeiten. Und auch wenn ich die Tage, die er bei uns verbringen konnte, sehr genossen habe – einen richtigen Tagesablauf konnten die Motte und ich dadurch nicht schaffen.
Rhythmus ist alles und wenn der fehlt, können einen die Tage allein mit Kind echt schlauchen – dabei ist Lou ein unglaublich ausgeglichenes Kind, da will ich gar nicht wissen, wie es Müttern geht, deren Kinder viel weinen / schreien. Ihr Lieben, ihr habt mein Mitgefühl – fühlt euch mal gedrückt!

Ich muss mich aber noch weiter auskotzen (oder ausheulen?), denn der Monat wurde ja nicht besser – nein, ganz im Gegenteil…der März war eine Abwärtsspirale!
Schon in der ersten Woche ohne Papa hatte ich einen Zahnarzttermin, bei dem mir die Weisheitszähne links heraus operiert werden sollten.
Ein Routineeingriff, geht also auch in der Stillzeit und war laut Arzt dringend notwendig. Tja, Routineeingriff hin oder her, ich habe ein paar Komplikationen gleich mitgebucht und neben einer Tortur beim Ziehen selbst, hatte ich drei wunderbare Wochen der Abheilphase.
Mein halbes Gesicht war geschwollen, ich hatte eine blau-grüne Wange, ein Veilchen und zu allem Überfluss hat sich auch noch mein Bridge-Piercing entzündet (das waren die Wochen eins und zwei)…anschließend hat es nochmal eine Woche gedauert, bis ich meinen Mund wieder anständig öffnen konnte. Was ich hier nicht vergessen sollte zu erwähnen: Lou liebt es Kopfnüsse zu verteilen und hat ein Talent dafür die Stellen zu treffen, die echt weh tun… meine geschwollene Wange war eine Zielscheibe!!!

Schmerzen im Gesicht, die Tatsache, dass ich kaum Schmerzmittel genommen habe (Merke: Weisheitszahn-Op in der Stillzeit ist eine…sehr doofe Idee!) und chronischer Schlafmangel hatten nicht nur eine Foto-Flaute, sondern auch ein kreatives Tief zur Folge und so blieb mein Blog im März unbeschrieben und ging, zur Überarbeitung, offline.

Fertig überarbeitet habe ich zwar immer noch nicht, aber ich habe einige grundlegende Änderungen vorgenommen – zum Beispiel die Farben.
Ich möchte den schwarzen Hintergrund sehr, aber ehrlich gesagt lese ich tatsächlich lieber schwarz auf weiß statt weiß auf schwarz und wie ich euren Nachrichten entnehmen konnte, geht es da nicht nur mir so! Nach und nach werde ich jetzt die restlichen Änderungen vornehmen (ein Hoch auf meine To-Do-Liste!) und neue Beiträge schreiben. Ich wollte zum Beispiel an Justines Blogparade „Ja, ich bin tätowiert und habe einen Job“ auf VairVetzt teilnehmen, kam bisher aber nicht dazu – der Beitrag zu diesem Thema wird zeitnah online gehen. Außerdem werde ich auch an der Blogparade „1000 Fragen an mich selbst“ von Pink-e-Pank weiter teilnehmen. Es wird aber natürlich nicht nur Blogparaden geben, sondern auch viele andere Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen – auch hier habe ich eine Liste…ich bin echt ein Listenmensch!

Aber das hier sollte ja eigentlich ein Rückblick werden, keine Vorschau – deshalb…was kann ich euch sonst noch über meinen Monat März erzählen?

Dafür, dass ich so lange aus der Bahn geworfen und dazu verdonnert war mich so gut es geht zu erholen, habe ich unglaublich wenig gelesen. Ich habe ein paar Bücher ähnlich „Wir Kinder vom Bahnhofzoo“ bzw. „Engel und Joe“ an-/gelesen, aber die wenigsten davon haben mich überzeugt.
Habt ihr noch Bücher in die Richtung, die ihr mir empfehlen könnt?

Mein Monat war tatsächlich unglaublich unspektakulär und da ich mich darüber jetzt zur genüge ausgejammert habe (und es nebenbei bemerkt auch schon wirklich spät ist), höre ich jetzt am besten auf zu schreiben und beginne den nächsten Beitrag besser gelaunt und hoffentlich ohne weitere Wehwehchen, Tiefschläge und unglückliche Zufälle!

Ich hoffe, euer März war besser und drücke die Daumen, dass der April einen Neustart und bessere Erinnerungen mit sich bringt! Nehmt mir mein Gejammer nicht all zu übel!

 

social media
instagram
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Google+
Google+
http://capturenewimpressions.de/monatsrueckblick-maerz-2018
Follow by Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.