. . . one year anniversary ! ♡

. . . hätte man mir vor einem Jahr gesagt, wie sehr sich mein Leben – unser Leben – innerhalb der nächsten zwölf Monate verändern würde . . . ich hätte es nicht geglaubt! Dass eine einzige Person es schafft die eigene kleine Welt so schnell auf den Kopf zu stellen und die Sicht auf viele Dinge zu verändern, hätte ich mir nicht vorstellen können und doch: du hast es geschafft!
Du hast es geschafft, dass ich in den letzten zwölf Monaten viele meiner Entscheidungen hinterfragt habe – Pläne noch einmal verworfen habe – bei Null angefangen habe und es zugelassen habe, dass sich mein Leben in eine Richtung entwickelt, die aktuell so überhaupt nicht geplant war und eigentlich auch in nächster Zeit nicht geplant werden sollte.

Und nach zwölf Monaten kann ich – trotz all der verworfenen Pläne, der Umstellungen und der Veränderungen – sagen, dass ich glücklich bin. Wirklich glücklich.
Dass ich durch dich mehr zu mir gefunden habe, als ich mir hätte vorstellen können. Dass du mich zu einem besseren Menschen machst und mich dazu bringst Dinge zu hinterfragen, die ich vorher einfach so hingenommen habe.
Und du machst mein . . . unser . . . Leben jeden Tag ein bisschen bunter!

Wir „kennen“ uns jetzt schon so viele Jahre und doch haben wir uns in all der langen Zeit kaum gesehen und erst „jetzt“ zu einander gefunden – mal ehrlich: das hat schon ziemlich lang gedauert, dafür, dass es sich so unglaublich gut anfühlt, aber wie heißt es so schön? Gut Ding will Weile haben!
Und vor etwas mehr als einem Jahr – am 27. Mai 2016 – hatten wir unser erstes Date! Puh, ich weiß noch ganz genau, dass ich den ganzen Spätdienst über total aufgeregt war und durchgehend Angst hatte, dass ich nicht pünktlich raus komme und dich versetzen muss. Schließlich und endlich hast du mich ins Kino ausgeführt – Verspätung hätte das Ganze absolut versaut! Aber ich hab es pünktlich geschafft und trotz der Angst, dass ich alles irgendwie versauen könnte (ich hab´ da glaube ich wirklich ein Talent für), war der Abend ein absoluter Erfolg! Du hast den perfekten Film ausgesucht (Alice im Wunderland : Hinter den Spiegeln), aber noch besser als der Film, war das endlose Gespräch, das wir danach geführt haben.
Bis in die Morgen-Stunden saßen wir noch am Hackeschen Markt – unten am Wasser, mit Blick auf die Museumsinsel – und haben uns über alles unterhalten. Also wirklich A L L E S !
Es gab keinen Moment, in dem das Gespräch irgendwie ins stocken geriet – kein Punkt, an dem wir kein Thema mehr gefunden hätten oder die Situation irgendwie unangenehm geworden wäre. Und so war es umso trauriger, dass der Abend – trotz seiner Schönheit – irgendwann ein Ende finden musste. Also verabschiedeten wir uns irgendwann zwischen fünf und sechs Uhr morgens am S Bahnhof Hackescher Markt mit einem Kuss.
Einem Kuss, der mich dümmlich grinsend in der Bahn nach hause sitzen lies und der es geschafft hat, dass ich mir unendlich viele Gedanken gemacht habe! Ich habe mir danach ausgemalt, was wir alles gemeinsam erleben könnten – welche Erfahrungen wir gemeinsam machen könnten und wo uns unser gemeinsamer Weg hin bringen könnte . . . und sehr schnell war eines klar: ich wollte dir – ich wollte uns eine Chance geben!

Es ist unglaublich, wie viel ein einziger Moment verändern kann.
Unser Leben hat sich nämlich wirklich ziemlich verändert und wir haben dieses Jahr sehr viel erlebt!
Wir waren eine Woche in Prag … eine wunderschöne Woche, die ich nicht missen möchte! Die Zeit war einfach unglaublich, die Stadt ein Traum und die Erinnerungen, die wir gesammelt haben, sind für mich unglaublich wertvoll (zum nachlesen hier … mir fällt gerade auf, dass ich gar nicht so viel zu unseren Abenteuern dort geschrieben habe, schade.) … – haben tolle Konzerte mitgenommen – unser erstes gemeinsames Weihnachten mit deiner Familie verbracht – Silvester bei meinen Eltern in Bayern verbracht – einen Kurztrip nach London unternommen (nachzulesen hier, hier und hier !) – und so viel mehr, was ich hier gar nicht alles aufschreiben kann!
Und jetzt, an unserem ersten Jubiläum, stehen wir kurz vor der Geburt unserer kleinen Tochter! Einigen mag das alles zu schnell gegangen sein und ganz ehrlich: ich hätte auch nicht gedacht, dass sich unser Leben so unglaublich schnell ändert, aber im Grunde genommen gehen wir einfach nur den nächsten Schritt auf unserem gemeinsamen Weg. Wir schlagen ein neues Kapitel auf – das Kapitel „kleine Familie“ und ich könnte mir keinen besseren Papa für unsere Tochter und keinen besseren Mann an meiner Seite vorstellen!

In diesem Jahr hast du mein Leben – mehrfach – auf den Kopf gestellt! Du hast mich dazu gebracht Dinge zu hinterfragen, meine Pläne über den Haufen zu werfen und neu mit mir zu verhandeln.
Mittlerweile habe ich den gefühlten 35687… 5-Jahres-Plan und das in dem Wissen, dass ich auch diesen sicherlich wieder umwerfen und neu machen muss (aber ohne Plan, ohne mich :´D) – und ich bin glücklich darüber. Ich bin glücklich darüber, dass du mich dazu bringst einige Dinge nicht so eng zu sehen, sondern einfach mal spontan zu sein – meine Pflichten auch mal hinter meinen Spaß zu stellen und offen zu sein für neue Erfahrungen! Du gibst mir das Gefühl gleichzeitig frei zu sein und dennoch eine Sicherheit – einen Hafen – zu haben!
Bei dir kann ich ganz ich selbst sein – egal, ob ich um ein Uhr morgens schaukeln möchte, um drei Uhr morgens Seifenblasen durch die Wohnung puste oder dich an einem Sonntag um neun Uhr wecke, weil ich Bock hatte Frühstück zu machen und du aufstehen musst, ob du schlafen möchtest oder nicht und egal ob du hunger hast oder eben nicht! Ich bin ein und bleibe ein Kind – und du findest das nicht anstrengend, sondern liebst mich dafür!
…und mal ehrlich: lieber Nachts durch den Sommerregen tanzen als gäbe es kein morgen, als nur darüber nachdenken möglichst seriös zu wirken!

Heute, an unserem ersten Jahrestag, möchte ich dir einfach einmal DANKE sagen.

Danke für deine Geduld – ich weiß, ich bin alles andere als einfach und du hast es nicht unbedingt leicht mit mir!

Danke dafür, dass du mich manchmal stundenlang streichelst, nur weil ich jammere und bettle! (jetzt fühle ich mich wieder ein bisschen erbärmlich, aber für Streicheleinheiten darf man sich gerne mal ein bisschen peinlich benehmen!)

Danke für die schönen Erinnerungen und Erfahrungen, die wir gemeinsam gesammelt haben und noch sammeln werden!

Danke, dass du ein richtiger Mann bis und zu deinem Kind – zu uns – stehst! Du hast mich die letzten Wochen und Monate so unglaublich unterstützt und dich um mich gekümmert, mir in den absoluten Downphasen wieder nach oben geholfen und die schönen Momente mit mir geteilt! Du wirst ein wundervoller Papa für unsere kleine Rebella sein!

Danke, dass du jede doofe Idee von mir mit machst und zum Schluss genau so darüber lachen musst, wie ich – auch wenn der Plan schief geht :´D

Danke, dass du für mich da bist, wenn ich dich brauche und dass ich mit dir über alles reden kann – über ernste Themen, die man eigentlich ungern bespricht, über dumme Gedanken, die man eigentlich gar nicht denken sollte und auch über schöne Dinge! Und du hörst zu, auch wenn ich dir etwas ungefähr 209487465897 mal erzähle (ich schiebe es an dieser Stelle ganz frech auf das Schwangerschaftshirn, aber ich weiß, dass ich auch ohne Hormon-Cocktail durchaus in der Lage bin eine Geschichte bis zum Brechreiz zu erzählen xD)!

Danke, dass ich mit dir Spaß haben kann – mit dir Dinge unternehmen kann und Pläne schmieden kann! Reisepläne, Zukunftspläne, oder eben nur einen Essensplan für die nächste Woche! Du lässt mich planen, auch wenn du davon gar nichts hältst … du weißt halt, dass ich das brauche :´D

Danke für deine Liebe – deine Fürsorge – die Geborgenheit, die du mir schenkst! Danke für jedes liebe Wort – jede Umarmung – jeden Moment der Nähe! Danke, dass du mir Seifenblasen oder Überraschungseier mitbringst, wenn du merkst, dass ich einen schlechten Tag hatte! Danke, dass du für mich da bist, wenn ich dich brauche! Danke, dass du mir gleichzeitig meine Freiheit lässt und einen sicheren Heimathafen darstellst!

Es gibt so unglaublich viele Dinge für die ich dir danken möchte, sollte und muss – aber ganz egal wie lang diese Liste werden würde, ich würde doch etwas vergessen, also versuche ich gleich gar nicht all die Dinge aufzuzählen, sondern schließe diesen kleinen öffentlichen Brief an dich mit folgendem:

Ich möchte dir für alles danken, was wir dieses Jahr gemeinsam erlebt haben – die Höhen und auch die Tiefen. Wir sind zusammen gewachsen, haben einen gemeinsamen Weg eingeschlagen und beginnen jetzt das nächste Kapitel unseres Buches!

Ich liebe dich von ganzem Herzen und bin glücklich über jeden Tag, den ich an deiner Seite verbringen darf!

Und ich freue mich – ich freue mich auf all das, was wir zukünftig gemeinsam erleben werden … als Paar und als Eltern! Rebella wird unser Leben nochmal ganz ordentlich auf den Kopf stellen und uns so einige Hürden stellen, aber auch das werden wir schaffen! Wir werden unsere Reise-Liste nach und nach abarbeiten, unsere Ziele erreichen, uns unsere Wünsche erfüllen und unsere Träume leben!

In Liebe, 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.